maxlab2.jpg

Tagespraktika für Schulklassen im MaxLab

AKTUELLE INFORMATIONEN

Zum Schutz unserer Gäste, Mitarbeitenden und Nachbarn können MaxLab-Kurse in Zeiten der Coronavirus-Pandemie nur unter Berücksichtigung entsprechender Hygienemaßnahmen stattfinden. Kurstermine und weitere Informationen können Sie gerne per E-Mail bei Frau Peters erfragen.

Über mögliche Änderungen in der Kursplanung informieren wir Sie auch weiterhin auf dieser Webseite. Lehrkräfte mit einem vorgemerkten Kurstermin werden bei Änderungen natürlich direkt informiert.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und allen eine gute Gesundheit.

 


UNSERE TAGESPRAKTIKA

  • Für Schülergruppen ab der 9. Klasse

  • Geeignet für Gruppen bis zu 20 Schüler*innen

  • Dauer ca. 5 Stunden


Was die DNA verrät

Was bewirkt der „kleine Unterschied“? Im Rahmen des Praktikums lernen die Schülerinnen und Schüler moderne Methoden der Molekularbiologie kennen, zum Beispiel die Polymerase-Ketten-Reaktion (PCR) und Agarose-Gelelektrophorese, und bestimmen das Geschlecht von Vögeln. Weiterhin beschäftigen sie sich mit Fragen der Verhaltensgenetik und evolutionären Ökologie.


Von schlauen Gehirnen und aktiven Nerven

Wie kommunizieren Nervenzellen miteinander? Wie lernt der Mensch und wie funktioniert das Gedächtnis? Im Praktikum lernen die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen neurobiologischen Vorgänge kennen, die hinter diesen Fragen stehen. In einem Experiment direkt aus den Laboren des MPI für biologische Intelligenz untersuchen die Schüler*innen unter anderem das Lernvermögen von Fruchtfliegen, und werten es mit Hilfe naturwissenschaftlicher Methoden aus.


Wunderwerk Zelle

Wie wachsen unterschiedliche Organismen? Was passiert während der Zellteilung im Zellkern? Im Zellbiologie-Praktikum bringen die Schülerinnen und Schüler Chromosomen durch Autoimmunfluoreszenz zum Leuchten und beobachten so die verschiedenen Stadien der Mitose. Weitere Einblicke in das Innenleben von Zellen gewähren Photometer und Mikroskope.


Proteine und Enzyme: Alleskönner unseres Körpers

Welche Aufgaben haben Proteine und Enzyme in unserem Körper und wie können wir sie nachweisen oder gar sichtbar machen? Mit Hilfe von SDS-Page-Gelelektrophorese, Photometrie, Fluoreszenzmikroskopie und klassischen Farbnachweisen lernen die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe unterschiedliche Methoden der Proteinchemie kennen. Experimentell erarbeiten sie sich den qualitativen Nachweis von Proteinen mittels SDS-Page und Indikatoren und quantitativen Nachweis durch die Erstellung einer Eichgerade.
Anhand aktueller Beispiele erfahren die Schüler*innen, warum Proteine wichtige Werkzeuge moderner Forschung sind.

Zur Redakteursansicht