Kuratorium des Instituts

Das Kuratorium ist ein wichtiges Instrument zur Kommunikation mit der Öffentlichkeit. Seine Mitglieder sind gesellschaftliche Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Medien. Sie beraten und unterstützen die Institute in gesellschaftlichen und wissenschaftspolitischen Fragen.

Die Mitglieder des Kuratoriums werden vom Präsidenten der Max-Planck-Gesellschaft benannt und für eine Amtsperiode von sechs Jahren berufen. Bei den regelmäßigen Treffen erhalten die Kurator*innen aktuelle Informationen über die Entwicklung des Instituts und der Max-Planck-Gesellschaft. Das Kuratorium unterstützt das Institut bei gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und politischen Fragestellungen.

Bis ein gemeinsames Kuratorium für das das neue MPI für biologische Intelligenz berufen wird, bestehen die Kuratorien des MPI für Neurobiologie und des MPI für Ornithologie weiter.

Zur Redakteursansicht