Foto des Institutseingangs in Martinsried, fünf Personen laufen auf den Eingang zu. Foto des Institutseingangs in Seewiesen.

Herzlich Willkommen am MPI für biologische Intelligenz!

Im Januar 2022 entstand das Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz, in Gründung, aus dem MPI für Ornithologie (MPIO) und dem MPI für Neurobiologie (MPIN). Bis zur offiziellen Gründung, voraussichtlich im Jahr 2023, wird das Institut rechtlich durch seine beiden Vorgängerinstitute vertreten. 

Gemeinsam widmen wir uns der Erforschung der biologischen Intelligenz - der durch Evolution entstandenen Fähigkeit tierischer Organismen, mit einer sich ständig verändernden Umwelt umzugehen und immer neue Lösungen für Probleme zu finden.

Aktuelles

Nahaufnahme einer Iris in blau und orange. Wellendiagramme sind in der Pupille abgebildet.
Neue Technologie ‚Neuropixels‘ führt zum Nachweis mosaikartiger Verbindungen

Wendehals (Jynx torquilla)
Spechte erkennen Süßes, doch einer von ihnen – der auf Ameisen spezialisierte Wendehals – hat die Fähigkeit, Zucker zu schmecken, wieder verloren

Illustration eines Fischkopfes mit Auge und Gehirnzellen. Im Hintergrund mehrere Zebrafische.
Mithilfe spezialisierter Nervenzellen im visuellen System erkennen Zebrafische ihre Artgenossen

Seminare

Social Media

In eigener Sache

Stellenangebote

Keine Stellenangebote vorhanden
Gute Ergebnisse brauchen oft ihre Zeit
Diese Website befindet sich zum Teil noch im Aufbau. Wir bitten Sie daher um etwas Geduld, während wir noch an einigen letzten Links und Seiten feilen. Falls Sie etwas vermissen oder Fehler finden, lassen Sie es uns bitte wissen (communications@bi.mpg.de).

Multimedia

Mahaliweber (Plocepasser mahali. Copyright AdobeStock 124441553, Rachel Kolokoff-Hopper)
Im der Folge „Hingehört! Was uns die Vögel erzählen“ vom 20.3.2022 erklärt unter anderem Manfred Gahr, wie Vögel das Singen lernen.

Keine Zeit zum Lesen?
Sie können sich unsere Forschungsnachrichten auch als Audioversion anhören.

Virtueller Institutsbesuch in Seewiesen
Willkommen in Seewiesen! Besuchen Sie unseren Campus per Video, das unser Postdoc Luke Eberhart-Hertel gedreht hat. Neben einem Überblick unseres Geländes gibt es auch einen Einblick ins Labor und in die derzeitig laufende Schlafforschung an Gänsen.
Zur Redakteursansicht