Hanna Algora

Doktorand*in
Verhaltensgenetik und Evolutionäre Ökologie
+49 8157 932 252
5/0.18

Forschungsinteressen


Ich interessiere mich dafür, wie die Evolution die Organismen geformt und eine große Vielfalt an Formen und Verhaltensweisen hervorgebracht hat. Alternative Fortpflanzungstaktiken (ARTs) manifestieren sich in diskreten Unterschieden bei den Fortpflanzungsmerkmalen. Kampfläufer (Calidris pugnax) sind ein Paradebeispiel für die Untersuchung der Entwicklung und Aufrechterhaltung von ART. Kampfläufer weisen drei männliche Morphen auf, die genetisch bedingt sind und sich in Verhalten und Morphologie unterscheiden. Die genetischen Merkmale des Systems verursachen für einige der Morphen erhebliche Fitnesskosten, die kompensiert werden müssen, um alle drei Fortpflanzungstaktiken aufrechtzuerhalten. Die männliche Mobilität ist ein Merkmal, das von der Morphe abhängt, und unsere allgemeine Hypothese ist, dass die morphenspezifische Mobilität die Grundlage für den Ausgleich der Fitnesskosten bilden kann. In meiner Dissertation möchte ich die Auswirkungen der Bewegung auf die Evolution der krausen ARTs durch den Einsatz modernster Technologien zur Tierverfolgung untersuchen. Dieses Projekt überbrückt mehrere Bereiche der Biologie, einschließlich Evolutions- und Bewegungsökologie. Im Rahmen eines Kooperationsprojekts zwischen der Universität Oulu und dem Max-Planck-Institut für Ornithologie untersuche ich eine wilde Kampfläuferpopulation im Liminganlahti-Gebiet in der Nähe von Oulu, Finnland. Kampfläufer haben ein großes Verbreitungsgebiet und gelten daher weltweit nicht als bedroht, in Finnland werden sie jedoch als gefährdet eingestuft. Aus diesem Grund ist das Projekt auch für den Artenschutz und das Management von Bedeutung.

Vita

Seit 2020: Doktorandin an der Universität Oulu (Finnland) in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Ornithologie, jetzt Max-Planck-Institut für Biologische Intelligenz. Dissertationsthema: Bewegungsökologie und Fortpflanzungsstrategien bei einem bedrohten Küstenvogel, dem Kampfläufer (Calidris pugnax)

2016 - 2019: Masterstudentin im Studiengang „Evolution, Ökologie und Systematik“, Ludwig-Maximilians-Universität München, Deutschland. Thema der Masterarbeit: Vergleichende Genetik des aggressiven Verhaltens

2012 - 2016: B.Sc. in Biologie mit Spezialisierung auf Biodiversität und Naturschutz, Universitat de València, Spanien
Zur Redakteursansicht