Illustration mit Forschenden, die ein DNA-Molekül untersuchen. Daneben Reagenzgläser und Bücher.

Rätsel 2: Restriktionsenzyme

Die PCR dient zur Vermehrung von DNA-Abschnitten. In der nachfolgenden Gelelektrophorese kann jedoch nicht unterschieden werden, welche Nukleotidbasen eingebaut wurden. Dafür kann vor der Gelelektrophorese ein Verdau mit Restriktionsenzymen gemacht werden.

1. Was machen Restriktionsenzyme?

Wofür werden Restriktionsenzyme vor der Gelelektrophorese eingesetzt? Wähle die richtige/n Antwort/en aus.

  1. Sie führen zu einer Ladung der DNA-Stränge.
  2. Sie begrenzen die Anzahl an Basenpaaren, die in einer Probe getestet werden können.
  3. Sie schneiden die DNA-Stränge in unterschiedliche Längen.
  4. Sie erleichtern das Beladen des Gels.

Richtig ist/sind die Antwort/en:

AntwortCodezahl
aCodezahl 1
bCodezahl 2
cCodezahl 3
dCodezahl 4
a und bCodezahl 5
a, b und cCodezahl 6
c und dCodezahl 7

 

Notier dir deine erste Codezahl.

 

2. Finde ein geignetes Restriktionsenzym

Nimm dir nochmal die Basensequenz der beiden Bakterien zur Hand. Wähle ein geeignetes Enzym aus, um die gegebene DNA an der richtigen Stelle schneiden zu können.

EnzymErkennungssequenzSchnitt
BamHIGGATCCG / GATCC
BcnICCCGGCC / CGG
BsrGITGTACAT / GTACA
DraITTTAAATTT / AAA
HpyCH4IIIACAGTACA / GT
StuIAGGCCTAGGC / CT
NaeIGCCGGCGCC / GGC
PpuMIAGGTCCTAG / GTCCT
Tsp5091CAATTC / AATT

 

Das geeignete Enzym ist…

AntwortCodezahl
BamHICodezahl 1
BcnICodezahl 2
BsrGICodezahl 3
DraICodezahl 4
HpyCH4IIICodezahl 5
StuICodezahl 6
NaeICodezahl 7
PpuMICodezahl 8
Tsp5091Codezahl 9

 

Notier dir deine zweite Codezahl.

 

3. Wofür werden Restriktionsenzyme in der Natur genutzt?

Ursprünglich kommen Restriktionsenzyme in Mikroorganismen vor. Welche Aufgabe erfüllen sie dort? Wähle die richtige/n Antwort/en aus.

  1. Bakterien besitzen Restriktionsenzyme, um Infektionen mit fremder DNA vorzubeugen.
  2. Sie werden genutzt, um DNA in die Zellen zu bringen.
  3. Sie vermitteln die Fähigkeit, in einem Inkubator zu wachsen.
  4. Nicht Bakterien, sondern Viren besitzen Restriktionsenzyme.

Richtig ist/sind die Antwort/en:

AntwortCodezahl
aCodezahl 1
bCodezahl 2
cCodezahl 3
dCodezahl 4
Keine Antwort ist richtigCodezahl 5
a und bCodezahl 6
b und cCodezahl 7

 

Notier dir deine dritte Codezahl.

 

4. Wo sind die Fehler?

Im folgenden Text sind 3 inhaltliche Fehler enthalten. Finde die falschen Wörter. Die Anfangsbuchstaben ergeben in der richtigen Reihenfolge den korrekten Code.

Restriktionsenzyme, genauer Restriktionsendonukleasen, sind virale Enzyme, die RNA an bestimmten Stellen schneiden können. Sie kommen in der Natur vor und werden von Organismen zur Phagenabwehr genutzt. In der Molekularbiologie und Biotechnologie werden sie verwendet, um DNA-Moleküle definiert zu quantifizieren. Daher bezeichnen Forschende diese Enzyme auch als "molekulare Scheren". Die Bezeichnung der einzelnen Enzyme leitet sich von den Namen der Organismen ab, aus denen sie gewonnen wurden. Jede Restriktionsendonuklease erkennt und schneidet immer nur an einer für das entsprechende Enzym spezifischen DNA-Basensequenz.

Richtig ist die Antwort:

AnfangsbuchstabenCodezahl
r, e und pCodezahl 1
p, d und sCodezahl 2
v, r und qCodezahl 3
r, n und dCodezahl 4
v, r und oCodezahl 5

 

Notier dir deine vierte Codezahl.

 

Ergebnis des zweiten Rätsels

Füge deine Codezahlen in der Reihenfolge der Fragen aneinander und gib sie am Ende der folgenden URL anstelle von „XXXX“ in deinem Browser ein, um zum nächsten Rätsel zu gelangen: www.bi.mpg.de/codeXXXX

Wenn du das Escape-Game mit zu öffnenden Schlössern spielst, erhältst du die zweite Zahlenkombination wie folgt: Füge die Codezahlen in der Reihenfolge der Fragen aneinander und streiche die kleinste Ziffer. Mit der dreistelligen Zahl kannst du das zweite Schloss öffnen.

Wenn du alles richtig gemacht hast, bist du der Lösung schon einen großen Schritt näher gekommen. Solltest du nicht weiter kommen, schau dir die Fragen und Antworten oben noch einmal genau an. Wenn dich das auch nicht weiterbringt, kannst du versuchen Frau Dr. Berger zu erreichen und von ihr ein paar Hilfe-Hinweise zu erhalten.

 

Zur Redakteursansicht