Datenschutzerklärung

Kommunikation des Instituts / Informationen für Öffentlichkeit & Presse

Die Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. (MPG) nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Ihre uns anvertrauten Daten werden von uns weder veröffentlicht, noch unberechtigt an Dritte weitergegeben. Im Folgenden informieren wir Sie über die Datenerhebung und Datenverarbeitung im Rahmen der Versendung von Informationsmaterial, Newsletter, Pressemitteilungen, Seminar- oder Veranstaltungsankündigungen des Max-Planck-Instituts für biologische Intelligenz, in Gründung (i.G.) bzw. seiner Vorgängerinstitute, des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie (MPIN) und des Max-Planck-Instituts für Ornithologie (MPIO).

1. Zweck der Datenerhebung und Datenverarbeitung

Die von Ihnen überlassenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für den Versand von Informationsmaterial, des Newsletters, von Pressemitteilungen oder Seminar- und Veranstaltungsankündigungen seitens des Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz i.G. gespeichert und verarbeitet.

Mit dem Überlassen Ihrer Daten geben Sie uns Ihre Einwilligung, diese Daten ausschließlich zum Zweck des Versands von Informationsmaterial, des Newsletters, von Pressemitteilungen oder Seminar- oder Veranstaltungsankündigungen seitens des Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz i.G. zu speichern und zu verarbeiten. 

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir erheben und verwenden personenbezogene Nutzerdaten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzerinnen und Nutzer erfolgt nach Einwilligung der Nutzerinnen und der Nutzer. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage (Einwilligung der betroffenen Person).

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses der MPG oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Das Speichern Ihrer Daten erfolgt nur, wenn Sie uns dazu Ihre Einwilligung gegeben haben und endet auf Widerruf.

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die MPG unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

4. Empfänger der Daten

Zugriff auf Ihre Daten haben die Mitarbeitenden der Kommunikationsabteilung des Instituts. Eine Veröffentlichung oder Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

5. Kontaktdaten der Verantwortlichen für die Datenverarbeitung 

Verantwortlich im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. (MPG)
Hofgartenstraße 8
D-80539 München
Telefon: +49 (89) 2108-0
Kontaktformular: https://www.mpg.de/kontakt/anfragen
Internet: www.mpg.de

6. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

Die Datenschutzbeauftragte der Verantwortlichen ist

Heidi Schuster
Hofgartenstraße 8
D-80539 München
Telefon: +49 (89) 2108-1554
Email:

7. Ihre Rechte

Ihnen stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 Abs. 1 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO) zu.

Um ihre Rechte geltend zu machen wenden Sie sich bitte an das

Max-Planck-Institut für biologische Intelligenz, i.G.
Dr. Stefanie Merker und Dr. Sabine Spehn
Leitung der Kommunikation
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
Email:

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, wenden Sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragte der Max-Planck-Gesellschaft unter . Die für die Max-Planck-Gesellschaft zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Postfach 606, 91511 Ansbach.

8. Weitere Informationen 

Informationen zur Datenerhebung, Datenverarbeitung und zum Datenschutz beim Besuch der Webseite des Max-Planck-Instituts für biologische Intelligenz, i.G. finden Sie auf unserer allgemeinen Datenschutzinformationsseite

Zur Redakteursansicht